Engagement

Engagement

Unser Unternehmen prägen ethische Werte und Grundsätze, die unser Handeln und unsere Verpflichtungen bestimmen.

 

Unsere Werte

 

Kompetenz und Innovation

Expertise bei der Bewältigung der Herausforderungen unserer Kunden. Wir lassen nicht locker, wenn es darum geht, unsere Kompetenzen entsprechend den Marktanforderungen an unsere Kunden ständig weiterzuentwickeln. Und Innovation ist das Alleinstellungsmerkmal für unser Angebot und zugleich Quelle für Höchstleistungen, aus der wir unermüdlich schöpfen, sowohl in unseren Dienstleistungen als auch in der Art, in der wir unsere Investitionen tätigen.
Engagement

Unser Engagement: Langfriststrategie als Leistungsgarant zum Nutzen aller – Aktionäre, Kunden, Mitarbeiter und Partner.










Kundennähe

Kostbares Gut zur Steigerung von Effektivität und Reaktionsschnelligkeit unserer Mitarbeiter untereinander, in den tagtäglichen Beziehungen zu unseren Dienstleistern, unseren Partnern und unseren Kunden.








 

Nachhaltige Entwicklung

Unsere Arbeit dreht sich um den Menschen, seine Entwicklung, seine Sicherheit, seine Gesundheit. Die ökologischen Folgen unserer Tätigkeit lassen wir bei unseren Entscheidungen nie aus dem Blick.
Respekt

Durch Achtung von Mensch, Umwelt und des Prinzips der Gleichbehandlung hat sich die Akiem Group immer an ihre strengen Unternehmenswerte und ethischen Grundsätze gehalten.
Integrität

Integrität war und ist der Schlüssel, um über die Zeit nachhaltiges Geschäft zu sichern. Erfolg lässt sich nicht auf Korruption, Betrug oder Missachtung von Gesetzen und Vorschriften aufbauen.

 

Unser industrielles Engagement

 

Das zuverlässige und nachhaltige Engagement der Akiem Group in der Industrie basiert auf einer Managementpolitik mit folgenden Prämissen:

 

Qualität

Messen und Steuern der Leistung der Gruppe

  • möglichst nahe an unseren Kunden agieren und Kundenzufriedenheit garantieren;
  • unsere Geschäftstätigkeit unter Beachtung der Anforderungen der Norm ISO 9001:2015 managen und steuern ;
  • unsere Leistungskraft im Vorgriff auf das Zukünftige, unsere Agilität und Innovation unaufhörlich weiterentwickeln und verbessern.

Sicherheit

Unser Hauptanliegen in der Organisation, bei unseren Geschäften und für unsere Mitarbeiter

  • Durchsetzung der Einhaltung und Propagierung der Anforderungen der Verordnung (EU) 445/2011 durch die Unternehmen der Akiem Group;
  • Auswahl und Entwicklung eines Netzwerks aus Partnern und Nachunternehmern, die die ECM-Anforderungen der Unternehmen der Gruppe erfüllen können;
  • Mobilisierung aller im Unternehmen für die Sicherheit und das Wohl unserer Mitarbeiter.

 

Wir verpflichten uns bindend
  • auf der Grundlage eines Qualitätssicherungsplanes
  • sowie einer Sicherheits-Charta, die den Vorschriften und unserem Verhaltens-Kodex entspricht

Unsere ethischen Grundsätze

Dank unserer Werte und unserer ethischen Grundsätze konnten wir den Erfolg der Akiem-Gruppe von ihrer Gründung an sicherstellen und das Vertrauen unserer Aktionäre, Kunden, Mitarbeiter und Partner gewinnen. Gemeinsam bereiten wir uns nun darauf vor, einen neuen Entwicklungsabschnitt in Angriff zu nehmen.

Unsere Grundsätze sind in zwei Dokumenten erläutert: in unserer Ethik-Charta und unserem Verhaltenskodex. Beide Unterlagen sind Fixpunkt und klares Regelwerk für alle Mitarbeiter der Gruppe, an jedem Ort und in jeder Stellung.

Ethik-Charta

Die Ethik-Charta ist unser Referenzdokument; sie gilt in unseren Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden, Lieferanten und Dienstleistern.

Achtung vor mensch, gesellschaft und umwelt

Werte, Verhalten und Kultur

  • Wir führen unsere Geschäfte integer. Integrität bedeutet, dass wir gegenüber uns selbst und den anderen ehrlich sind; Integrität schließt außerdem jegliche Form von Betrug, Korruption, Begünstigung oder unerlaubter Einflussnahme aus.
  • Wir achten unsere Partner und fördern den Dialog mit unseren Lieferanten und Kunden.
  • Wir achten unsere Beschäftigten: jegliche Form von Diskriminierung oder Ungleichbehandlung lehnen wir entschieden ab.
  • Wir unterstreichen unsere Leistungen in den Bereichen Ökonomie, Gesellschaft und Umwelt.
  • Wir entwickeln unsere Fähigkeit zum gemeinsamen Gestalten.

Gesundheit, Arbeitssicherheit, persönliche Sicherheit und Würde

  • Gesundheit, Arbeitssicherheit und Würde für uns alle, wie auch für jeden Besucher unserer Betriebsstätten, hat für uns höchste Priorität.
  • Unser Ziel für die Mitarbeiter wie für den Betrieb lautet: “Null Unfälle”.
  • Als aktiver Beteiligter der europäischen Eisenbahnindustrie unterstützen wir auf allen Ebenen unserer Organisation die Europäische Erklärung zur Sicherheitskultur im Eisenbahnsektor. Die Sicherheitskultur befasst sich mit dem Zusammenspiel zwischen den Anforderungen des Sicherheitsmanagementsystems, mit der Frage, wie diese von den Menschen sinnvoll umgesetzt werden können, ausgehend von deren Denk- und Verhaltensweisen, Werten und Überzeugungen – und in Anbetracht dessen, wie sie gegenwärtig handeln – was sich aus deren Entscheidungen und Verhaltensweisen ableiten lässt. Eine positive Sicherheitskultur ist gekennzeichnet durch die gemeinsame Verpflichtung der Unternehmensführung und aller Mitarbeiter, immer sicher zu agieren, insbesondere wenn Zielkonflikte vorliegen.
  • Die Gruppe verlangt, dass alle Beschäftigten alle festgelegten Verfahrensweisen und Anweisungen zum Schutz von Gesundheits- und Arbeitssicherheit strengstens einhalten und anwenden.

Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt

Als einer der Hauptakteure in ihrem Marktbereich bekennt sich die Akiem Group zu ihrer geschäftlichen Verantwortung.

  • Unternehmensverantwortung für die Gesellschaft bedeutet, dass die Gruppe ihre Produkte und Dienstleistungen so ausbaut, dass Strategien immer unter Berücksichtigung der Gestaltung nachhaltiger Beziehungen, der Umwelt und der Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung und der lokalen Beschäftigung etnwickelt werden.
  • Die Gruppe beweist ihre gesellschaftliche Unternehmensverantwortung durch die Förderung von Geschlechtergleichstellung und Diversität mit unterschiedlichsten flankierenden Maßnahmen, durch die Förderung der persönlichen und fachlichen Entwicklung über den gesamten beruflichen Werdegang der Mitarbeiter sowie durch das Angebot an Schulungen und Chancen zum beruflichem Aufstieg.
  • Nachhaltige Entwicklung bedeutet die Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks durch das gelebte Bekenntnis zur Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen. Deren Umsetzung innerhalb unserer Gruppe gestalten wir vollkommen transparent und achten besonders darauf, die Kreislaufwirtschaft zu fördern, die Biodiversität zu erhalten, unsere Treibhausgasemissionen und den Energieverbrauch zu reduzieren, die Verwendung erneuerbarer Energien zu fördern und zur Energiewende im 21. Jahrhundert beizutragen.
  • Wir achten sorgfältig darauf, dass unsere Beschäftigten eine gute Arbeitsumgebung als auch Arbeitsbedingungen haben, unter denen die Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben – die Work-Life Balance – gewahrt bleibt.

 

 

Geheimhaltung, Daten- und Kommunikationssysteme

  • Die Anforderungen an die geschäftliche Geheimhaltung gelten für die gesamte Kommunikation, einschließlich zwangloser Gespräche, gegenständlicher Dokumentation, Aufzeichnungen von Ereignissen und der sozialen Medien; die E-Mail-Adressen des Unternehmens, Handy-/Smartphone- und Internetzugang sind für den dienstlichen Gebrauch bestimmt.
  • Jegliche Kommunikation mit möglicherweise sexuellen, rassistischen oder fremdenfeindlichen Inhalten und, allgemeiner, mit gesetzeswidrigem oder vulgärem, obszönem oder Drohcharakter ist untersagt und kann zu disziplinarischen Maßnahmen bis hin zur Kündigung führen. Dies schließt Mitteilungen und Späße sexueller Natur, unangebrachte Anerbieten sowie ethische oder rassistische Schmierereien ein, ist aber nicht darauf beschränkt.
  • Unser Fußabdruck auf dem Markt und unsere technische Kompetenz sind Teil unserer Vermögenswerte: Sicherheit, Vertraulichkeit und Integrität all dieser Daten sind zu schützen, ungeachtet dessen, ob sie die Produkte, Dienstleistungen, Daten oder Technologien betreffen oder sich auf Kunden, Beschäftigte, Dienstleister, Lieferanten oder Geschäftspartner beziehen.

Einhaltung von gesetzen und vorschriften

Die Gruppe übt ihre Geschäftstätigkeit unter Beachtung der geltenden Gesetzgebung und der in Kraft befindlichen Regelungen aus, insbesondere unter Wahrung der Menschenrechte.

Äußerste Wachsamkeit ist auf folgenden Gebieten erforderlich: Beachtung des Wettbewerbs- und des Kartellrechts

Die Beschäftigten

  • müssen freien und ungestörten Wettbewerb im Betrieb zulassen und faire Wettbewerbsbedingungen unterstützen;
  • dürfen sich keinesfalls, weder direkt noch indirekt, an wettbewerbsschädigenden kommerziellen Praktiken beteiligen;
  • dürfen keinesfalls mit Konkurrenten über Kundenausschreibungen oder die Ankündigung bevorstehender Ausschreibungsverfahren  kommunizieren;
  • müssen, wenn sie Kenntnis von illoyalen Vorkommnissen erlangen, unverzüglich ihre Vorgesetzten oder die Rechtsabteilung ihrer Unternehmenseinheit informieren.

 

 

Bekämpfung von Korruption, Betrug und Finanzkriminalität

  • Definition von Korruption: eine Korruptionshandlung wird als direkte oder indirekte Handlung definiert, die, in Verbindung mit Geld oder auf anderer Basis, die Absicht verfolgt, eine Einzelperson oder eine Organisation in der Erfüllung ihrer Funktion(en), im öffentlichen oder privaten Sektor, in irgendeiner Weise zu beeinflussen, um einen unrechtmäßigen Vorteil zu erlangen. Ein solcher unrechtmäßiger Vorteil kann z.B. darin bestehen, dass eine begünstigende Entscheidung zur Gewährung eines ungerechtfertigten Vorteils getroffen wird; sie könnte aber auch darin bestehen, dass ein ungünstiger Beschluss nicht gefasst wird, z.B. bei der Aufschiebung einer rechtmäßigen Verwaltungssanktion. Die Gewährung einer beliebigen Vorteilsart an eine Person, die sie unter den oben beschriebenen Bedingungen einfordert, ist ebenfalls als Korruptionshandlung zu verstehen. Korruption ist eine Straftat.
  • Definition von Betrug: absichtliche Irreführung einer Person, um einen unrechtmäßigen Nutzen zu erzielen oder sich einer gesetzlichen Verpflichtung zu entziehen. Betrügerische Handlungen setzen daher vorsätzliches Verhalten voraus sowie die Absicht zur Begehung der Straftat. In der Praxis kann Betrug sowohl eine Handlung als auch die Unterlassung einer Handlung sein. Am häufigsten tritt missbräuchliche Verwendung von Geldern, Diebstahl von Erzeugnissen oder Missbrauch von Ausrüstungen auf; die Fälschung von Dokumenten kann ebenfalls vorkommen. Betrug, an dem mehrere Personen beteiligt sind, gilt als geheime Absprache.

 

Vermeidung von Interessenskonflikten

  • Ein Interessenkonflikt beginnt, wenn persönliches Interesse den Interessen entgegensteht, für deren Schutz wir verantwortlich sind.
  • Im Unternehmenskontext handelt es sich dabei um Situationen, in denen ein Mitarbeiter ein persönliches oder privates Interesse hat, das wirtschaftlich, finanziell, politisch, familiär, beruflich, religiös usw. geartet ist, was sein Verhalten und seine Entscheidungen bei der Erfüllung seiner Dienstpflichten beeinflussen könnte oder scheinbar beeinflussen könnte.
  • Hierzu gibt es vier Hauptsituationstypen: Konflikt zwischen Mandaten oder Rollen/Familiäre Interessen/Handeln in eigener Sache/Geschenke und Einladungen.

Unabhängig von der Art der Situation sind folgende Schritte notwendig: Identifizierung der risikobehafteten Positionen oder Situationen/Ermutigung der Betroffenen, ihre risikobehafteten Situationen selbst zu melden/Interessenskonfliktmanagement und Konfliktunterbindung, wenn die Interessenskonflikte nicht zu managen sind.

 

Weitere Compliance-Risiken sind zu beachten, insbesondere:

  • Geldwäsche: sie besteht darin, aus illegalen Handlungen wie z.B. aus Drogenhandel, Terrorismus, Korruption oder beliebigen gesetzlich verbotenen Handelsarten stammendes Geld  zu verschleiern oder umzuleiten und dieses Geld in legitime Kanäle der Wirtschaft zu lenken. Das ist eine Straftat.
  • Verstoß gegen internationale Sanktionen, schwarze Listen und Embargos: Wir haben uns nach den geltenden internationalen Gesetzen und den entsprechenden Vorschriften zur Import- und Exportkontrolle zu richten. Die Mitarbeiter müssen sicherstellen, dass die Geschäftstätigkeit unter strenger Beachtung der Wirtschafts- und Finanzsanktionssysteme abläuft, die entweder multilateral von den Vereinten Nationen oder der Europäischen Union oder einseitig von bestimmten Staaten (z.B. den USA zum US-Dollar) vorgeschrieben werden. Spezifische Sanktionen können auch gegen bestimmte Länder festgesetzt sein (Embargos) oder gegen speziell benannte Rechtsträger (Sanktionen gegen Firmen) oder gegen Personen (Einzelsanktionen). Diese Sanktionen können unterschiedlich sein wie z. B. Restriktionen oder Verbote von: Import oder Export in die /aus den sanktionierten Ländern/Investitionen in den sanktionierten Ländern/Finanzielle Transaktionen und Verhandlungen unter Einbeziehung eines sanktionierten Landes/Reisen in sanktionierte Länder
  • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse: als einer der Marktführer auf seinem Gebiet muss Akiem Group alle Regelungen des Heimatmarktes bzw. des regionalen Geschäftsumfeldes beachten, insbesondere ist die Weitergabe nichtöffentlicher Informationen über die Akiem Group oder ihre Partner untersagt, da sich daraus ein Verstoß gegen die Geheimhaltung sowie gegen Geschäftsabkommen ergeben könnte.

Einhaltung unserer ethik-charta

Unsere Organisationsstruktur zur Förderung der Einhaltung unserer Ethik- Charta[1]:

 

Mindestens einmal jährlich berichtet die Gruppe über ihre ethische Rahmenordnung und sorgt dafür, dass dieses Thema auf der Tagesordnung der Konzernführung – des Executive Management Committee der Gruppe – steht, das dann gegenüber den Gremien für Sicherheit, Audits und  Compliance – dem Security, Audit, Compliance Committee – die Bilanz aus seinen Erörterungen zieht (als auch gegenüber dem Aufsichtsrat – Supervisory Committee –falls erforderlich).

 

Informantenrecht und Informantenschutz:

  • Die Akiem Group hat einen speziellen Prozess für den Umgang mit Informanten und deren Informationen geschaffen.
  • Jeder Mitarbeiter der Akiem Group kann jede Handlung bzw. jeden Umstand melden, der die Gesetze oder die Ethik-Charta der Akiem Group verletzen oder negative Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit der Gruppe oder auf ihre Reputation haben könnte.
  • Die gegebenen Hinweise könnten, ohne dass die Aufzählung vollständig wäre, moralische Verstöße betreffen (Betrug, Korruption, Finanz- oder Rechnungsführungsvergehen, Diebstahl, Vertrauensbruch usw.); Schaden für die Umwelt, die Sicherheit von Personen oder die Menschenrechte (Gefahrensituation, Zwangsarbeit, Belästigung, Diskriminierung usw.); oder missbräuchliche Verwendung oder Missbrauch von Vermögens- und Kommunikationsmitteln der Akiem Group.
  • Die Identität der Informanten wird anonym gehalten, sofern sie nicht für Ermittlungszwecke auf die Geheimhaltung ihrer Identität verzichten.
  • Im guten Glauben handelnden Informanten wird Schutz gegen Repressalien gewährt. Wesentlich ist, dass Informanten selbstlos handeln und nicht aus Verleumdungsgründen. Andererseits können Anzeigen, die in böswilliger Absicht gemacht werden, insbesondere mit dem Ziel, den guten Ruf einer natürlichen Person oder eines Unternehmens zu schädigen, zu disziplinarischen Sanktionen führen und der Urheber kann zivil- oder strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.
  • Wenn durch anonyme Hinweise Fälle ernsthafter Gefährdung der Sicherheit von Kunden, Beschäftigten oder der Infrastruktur aufgedeckt werden oder nachweislich Korruption, interner Betrug, Missbrauch von Vermögenswerten der Gruppe, illegale Interessenverfolgung, unerlaubte Einflussnahme Günstlingswirtschaft usw. vorliegen, wird die Rechtsabteilung entsprechende Untersuchungen einleiten.

[1] Die französische Fassung gilt als Referenz für die französischen Unternehmenseinheiten. Die deutsche Fassung gilt als Referenz für alle deutschen Einheiten. Das gleiche Prinzip der lokalen Sprache gilt ebenso für alle signifikanten Unternehmenseinheiten der Gruppe. Für die übrigen Einheiten gilt die englische Fassung als Referenz.

 

Code of Business Conduct

Der Code of Business Conduct ergänzt unsere Ethik-Charta und definiert konkret die Verhaltensregeln für den Einzelnen wie für die gesamte Mitarbeiterschaft; diese Regeln sind maßgebend für unsere Entscheidungen, bestimmen unser Handeln und halten die Werte der Akiem Group tagtäglich im Vordergrund.

Beachtung von gesetzlichen Anforderungen und Grundsätzen

Der Code of Business Conduct verdeutlicht, welche besondere Aufmerksamkeit die Akiem Group den internationalen Grundsätzen und den lokalen Gesetzen in den folgenden Bereichen beimisst:

  • Qualitäts-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards
  • Eisenbahnregelungen und -vorschriften
  • Arbeitsgesetze
  • Umweltschutz
  • Korruption und Geldwäsche, Datenschutz, vorschriftsmäßiger Umgang mit finanziellen und nichtfinanziellen Daten sowie fairer Wettbewerb.

Jede Unternehmenseinheit der Akiem Group wie auch jeder Mitarbeiter hat somit die Gesetze und Vorschriften der Länder einzuhalten, in denen wir tätig sind. Sollten gesetzliche Anforderungen von unserem Code of Business Conduct oder unserer Unternehmenspolitik abweichen, richten wir uns immer nach dem höheren Standard.

Zudem hat die Akiem Group die Erklärung zur Sicherheitskultur im europäischen Eisenbahnsektor unterzeichnet, ist deren Leitlinien verpflichtet und fördert sie.

Achtung des Menschen

Wir wollen eine sichere Arbeitsumgebung bereitstellen, in der jeder Achtung und Chancengleichheit genießt; das gilt auch für unsere Einstellungs-, Schulungs- und beruflichen Beförderungsmaßnahmen.

Die spezifischen Regeln und Leitlinien sind von Land zu Land unterschiedlich; als Organisation sorgt die Akiem Group jedoch immer für die Förderung einer positiven und produktiven Arbeitsumgebung und unterstützt die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben.

So fördern wir unter anderem Homeoffice, kümmern uns um Arbeitsräume und –Equipment, die das Wohlbefinden der Mitarbeiter erhöhen und respektieren die Abende, Wochenenden und den Urlaub unserer Beschäftigten.

 

 

Einhaltung der Menschenrechte

 

Wir sind der Einhaltung und Förderung der Menschenrechte verpflichtet und unterstützen insbesondere die Anliegen der grundlegenden Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie Beachtung der Vereinigungs- und Vereinsfreiheit).

 

Diskriminierungsverbot

 

Wir tolerieren weder Gewalt noch Belästigung oder Mobbing und auch keinerlei Diskriminierung Einzelner wegen ihrer Rasse, Religion, ihres Glaubens, ihrer nationalen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Alters, ihrer Behinderung oder jeglicher sonstiger gesetzlich untersagter Beweggründe.

 

Vergeltungsverbot

 

Die Akiem Group duldet keinerlei Vergeltungsmaßnahmen gegen im guten Glauben handelnde Informanten oder wegen Beteiligung an irgendeiner Art von Ermittlung, Rechtsverfolgung oder Anhörung. In gutem Glauben erstellte Berichte müssen ehrlich und wahrheitsgetreu sein; Berichte, die nur darauf abzielen, das berufliche Fortkommen oder das Ansehen eines Mitarbeiters zu beeinträchtigen, dulden wir nicht.

 

Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz

 

Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz sind Bestandteil unserer Strategie und Kultur und gehören täglich zu unseren vorrangigen Anliegen.

Die Akiem Group legt Wert auf Schulungen zu diesen drei wichtigen Themen. Dennoch ist es von wesentlicher Bedeutung, dass jeder Mitarbeiter die besonderen Gesundheits-, Arbeitssicherheits- und persönlichen Sicherheitsstandards und –Praktiken an seinem speziellen Arbeitsplatz versteht und einhält. Das Tragen der persönlichen Schutzausrüstungen in den Arbeitsstätten oder bei Besichtigungen oder Arbeitseinsätzen vor Ort ist Pflicht.

Jede und jeder von uns sollen unseren Kollegen und Partnern gegenüber wohlwollend eingestellt sein und dürfen nicht zögern, denjenigen mit Beratung, Hinweisen bzw. Warnungen zur Seite zu stehen, die sich evtl. in einer für ihre Unversehrtheit und Gesundheit gefährlichen Lage befinden.

Zur nachhaltigen Umsetzung unserer Sicherheitsgrundsätze dürfen wir weder unter dem Einfluss von Alkohol noch illegaler Drogen arbeiten. Derartige Substanzen schädigen unsere Arbeitsleistung und können sowohl unsere eigene Gesundheit und Sicherheit wie auch andere gefährden. Sollten Sie vermuten, dass ein Kollege unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht, sind Sie verpflichtet, Ihren Vorgesetzten zu informieren.

 

Sicherheit des Eisenbahnsystems

Die Akiem Group, unser Personal, unsere Vermögenswerte und Dienstleistungen tragen zur Durchsetzung der Sicherheit im europäischen Eisenbahnsektor bei. Die Sicherheitsmanagementkultur ist Teil unserer DNA und es ist unser Ziel, so zu arbeiten, dass wir als Halter von rollendem Material, als zuständige Stelle für die Instandhaltung oder einfach als Interessenträger im Eisenbahnumfeld nicht zu Bahnunfällen beitragen.

In diesem Bewusstsein hält die Akiem Group die Erklärung zur Sicherheitskultur im europäischen Eisenbahnsektor ein und bekennt sich zu ihrer Umsetzung:

 

Eine positive Sicherheitskultur festigt die Wirkungen eines Sicherheitsmanagementsystems und verbessert dabei Durchsetzungskraft und Effizienz des Sicherheitsmanagements.

 

  • Sicherheit ist eine Haupttriebkraft für Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Eisenbahnverkehrs. Die Sicherheit darf nicht gefährdet werden, wenn andere Geschäftsziele mit ihr in Konflikt geraten. Unsere Grundsätze, unsere Ziele und Indikatoren, die Zuordnung von Ressourcen und alle Strategieaspekte sowie das tägliche Betriebsgeschäft sind davon getragen. Gutes Sicherheitsmanagement ist proaktiv, stützt sich auf einen risikobasierten Ansatz.
  • Die Akiem Group fördert die Grundsätze der Sicherheit, des Reporting und der Fairness im Management, im Umgang mit den Beschäftigten und den anderen Parteien, einschließlich Behörden, Vertragspartner, Lieferanten und Dienstleister. Zusammen werden wir aktiv gegenseitige Achtung, Unterstützung und Kooperation fördern, so dass überall in unseren Organisationen das Vertrauen wächst und sich ein gemeinsames Verständnis vom betrieblichen Alltag herausbildet.
  • Sicherheit ist Verantwortung des Einzelnen im rechten Verhältnis zu Schulung, Erfahrung und den für Rolle oder Funktion geltenden fachlichen Standards. Unsere Organisationen tragen Verantwortung dafür, dass sie positives Sicherheitsverhalten fördern und geeignete Voraussetzungen schaffen, so dass die Arbeit sicher ausgeführt werden kann, auch in Bezug auf Arbeitsstellenbeschreibung, Werkzeuge, Schulung und Verfahrensweisen.
  • In der Betriebsumgebung der Bahn können Einzelpersonen trotz ihrer Schulung, Expertise, Erfahrung, ihrer Fähigkeiten und ihres guten Willens in Situationen geraten, in denen die Grenzen menschlicher Zuverlässigkeit zusammen mit ungewollten und nicht vorausbestimmbaren systemischen Einflüssen zu unerwünschten Ergebnissen führen können. Unsere Organisationen bekennen sich dazu, die nötigen Schritte zur Risikobeherrschung zu unternehmen, einschließlich der mit den Grenzen menschlicher Zuverlässigkeit verbundenen Risiken.
  • Untersuchung und Analyse von Vorfällen müssen das Leistungsvermögen des Systems wie auch die Bedingungen und Faktoren immer weiter verbessern, welche Einfluss auf die Arbeitspraxis haben, anstelle der Zuweisung von Schuld oder Einzelverantwortung. Diesem Ansatz wollen wir folgen, sofern nicht grobe Fahrlässigkeit, vorsätzliche Regelverletzungen und zerstörerische Handlungen im Spiel sind, die die Eisenbahnsicherheitsstufe ernsthaft gefährden.
  • Wir wollen gemeinsam positives Sicherheitsverhalten und entsprechende Initiativen innerhalb und außerhalb der Organisationsgrenzen praktisch umsetzen und so beweisen, dass wir der ständigen Verbesserung der Sicherheit hohen Stellenwert beimessen.
  • Auf allen Ebenen unserer Organisationen sind jede und jeder Einzelne aktiv daran beteiligt, abzustecken, wie wir uns fortlaufend weiterentwickeln, wie wir die Organisationsgrundsätze und –Praktiken fördern und bewerten, damit die positive Sicherheitskultur weiter gedeiht.

Transparenz gegenüber unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern

Wir sind überzeugt, dass ethische Geschäftspraktiken unseren Erfolg in Gegenwart und Zukunft sicherstellen. Aus diesem Grunde bekennen wir uns konsequent zu Grundsätzen und zu Gesetzen, die fairen Marktwettbewerb fördern und vor wettbewerbsfeindlichen Praktiken, Bestechung und Korruption schützen. Verstöße in diesen Bereichen können ernsthafte Konsequenzen für die Akiem Group und die betreffenden Einzelpersonen haben.

Korruption tritt oft im Geheimen auf. Deshalb werden alle Meetings mit Dritten, die geschäftliche Angelegenheiten betreffen, welche sich signifikant auf die Verpflichtungen, das Wissen, den Ruf oder die Vermögenswerte der Akiem Group auswirken könnten, von mindestens zwei Mitarbeitern der Akiem Group wahrgenommen. Ein weiteres Kernelement transparenter Geschäftsführung ist eine korrekte Dokumentation. Ohne ordentliche schriftliche Dokumentation treffen wir keine Vereinbarung.

 

 

Wir gehen fair und ehrlich mit Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern um

 

In allem, was wir tun, streben wir nach Mehrwert für unsere Kunden. Wir sind entschlossen, unsere Verpflichtungen einzuhalten und die zugesagten Traktionslösungen und Instandhaltungsdienstleistungen zu erbringen.

Wir respektieren unsere Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner, geistiges Eigentum sowie vertrauliche Informationen.

Unethische Methoden zur Beschaffung solcher Informationen lehnen wir ab.

 

 

Einhaltung fairer Wettbewerbspraktiken

 

Wir glauben an den Grundsatz des uneingeschränkten und fairen Wettbewerbs und fördern ihn. Wir achten sorgfältig auf die Einhaltung des Kartellrechts und geben sensible Geschäftsdaten oder Informationen nicht an Wettbewerber weiter.

Beispielsweise lassen wir uns nicht auf Gespräche oder Vereinbarungen mit gegenwärtigen oder potentiellen Wettbewerbern über die Preispolitik, Rabatte oder sonstige Verkaufsdaten oder die Aufteilung von Märkten oder Kunden ein.

 

 

Wir bürgen für Integrität bei Beschaffung und Auswahl von Geschäftspartnern

 

In der Akiem Group sehen wir unsere Lieferanten, Dienstleister, Consultingfirmen und Anbieter von Arbeitskräften als Geschäftspartner an.

Als Regel gilt, dass die Einschaltung von Vermittlern prinzipiell unzulässig ist. Ein Vermittler ist als ein Förderer von Geschäften zu verstehen, der die Gruppe beim Zugang zu einem Markt, einem Geschäftsbereich oder einem Land  unterstützt, in dem die Gruppe ihre Geschäftstätigkeit entwickeln möchte. Die Vergütung eines Vermittlers enthält typischerweise eine Erfolgsprämie, ohne dass die tatsächliche Anstrengung zur Leistungserbringung oder Beratung nachgewiesen werden muss.

Jegliche Abweichung von dieser Regel muss ausdrücklich analysiert, präsentiert und vorab vom Leiter der Rechtsabteilung genehmigt werden.

Geschäftspartner wählen wir nach den Kriterien Qualität, Bedarf, Leistung und Kosten aus. Wir erwarten, dass unsere Geschäftspartner so wie wir den Menschenrechten, fairen Verkaufs- und Marketingpraktiken, der Geheimhaltung und dem Schutz der persönlichen Daten sowie dem geistigen Eigentum und der Bekämpfung von Bestechung verpflichtet sind.

Es liegt in der Verantwortung jedes Mitarbeiters ebenso wie jedes Managers der Akiem Group, Geschäftspartner auf der Grundlage ihrer Leistung auszuwählen, ohne jegliche Bevorzugung oder Diskriminierung während des Auswahlprozesses.

Untersagt ist es, in einen Geschäftspartner zu investieren oder einem Geschäftspartner Geld zu leihen. Wir nehmen weder direkt noch indirekt verdeckte Provisionen oder Bestechungsleistungen an.

 

 

Umgang mit öffentlichen Einrichtungen

 

Innerhalb der Akiem Group ist es ausschließlich speziell benannten „Referenten“ erlaubt, mit öffentlichen Amtsträgern zu verkehren (wie z.B. Beamte oder Angestellte öffentlicher Verwaltungen, Regierungsstellen, staatseigener Unternehmen usw.).

Alle Geschäftsangelegenheiten mit Regierungsvertretern oder behördlichen Stellen müssen den im Lande der Regierungsvertreter oder Verwaltungsstellen geltenden Vorschriften entsprechen.

 

Beitritt zu Fachverbänden bzw. Vereinigungen oder Arbeitsgruppen

 

Wir müssen sorgfältig vorgehen, wenn wir Fach- oder Industrieverbänden beitreten oder in Arbeitsgruppen tätig werden, da wir dort zur Zusammenarbeit mit Wettbewerbern veranlasst sein können. Wir müssen sehr darauf achten, die Integrität des Marktes zu respektieren und dürfen keine sensiblen Daten oder Informationen austauschen. Eine solche Beteiligung muss vorab von der Gruppe genehmigt werden.

Integrität, Loyalität und Zuverlässigkeit

Unternehmensintegrität

 

Korruptionsverhütung

 

Unser Grundsatz ist ganz klar: Korruption ist untersagt. Beschäftigte dürfen weder direkt noch indirekt, weder mit noch ohne geldliche Beteiligung Aktionen einleiten, ausführen oder sich an ihnen beteiligen, durch die Personen oder Organisationen in irgendeiner Weise in der Ausübung ihrer Funktionen beeinflusst werden sollen, um so einen unrechtmäßigen Vorteil zu erlangen.

Korruption kann vielfältige Formen annehmen, sie kann z.B. in üblichen gesellschaftlichen oder geschäftlichen Praktiken in Erscheinung treten, einschließlich Geschenke, Einladungen, Sponsoring, Zuwendungen usw.

 

 

Geschenke und Gastfreundschaft

 

Weder gewährt noch angenommen werden dürfen:

  • jegliche Vorteile, die keinen klaren geschäftlichen Anlass haben;
  • sehr häufig auftretende oder sehr hochwertige Vorteile, so dass ihre Gewährung oder Annahme als potenziell exzessiv betrachtet werden könnte;
  • jeglicher intransparent gewährte Vorteil; insbesondere dürfen weder die private Postanschrift noch das persönliche E-Mail-Konto verwendet werden.

 

Die Auflistung dieser Beispiele ist nicht vollständig.

  • Zu beachten ist als Ausnahme, dass es in einigen Ländern Ausdruck der Höflichkeit ist und nicht unter Verbot steht, Geschenke oder Leistungen zu gewähren oder anzunehmen. Allerdings muss der Wert des Geschenks oder der Leistung im angemessenen Rahmen bleiben, der geschäftlichen Praxis und den Umständen entsprechen.
  • Jegliche Geschenke, Repräsentationsgaben und Geschäftsessen, die gewährt oder angenommen werden, müssen angemessen sein und so unbedeutend, dass sie unsere Entscheidungen nicht beeinflussen.
  • Für Geschenke, Einladungen und Bewirtung gelten die detaillierten Verhaltensanweisungen der Akiem Group „Geschenke & Bewirtung“.

 

 

Zuwendungen und Sponsoring

  • Zuwendungen und Sponsoring sind vorab vom Commitment Committee der Akiem Group zu genehmigen. Dazu bedarf es eines besonderen Anlasses entsprechend den Grundsätzen der Ethik-Charta der Gruppe (Wohltätigkeit, humanitäre, kulturelle Anlässe, nachhaltige Entwicklung usw.).
  • Zuwendungen an politische Organisationen sind in der Akiem Group nicht gestattet.

 

Finanzielle Integrität

  • Präzise Geschäftsaufzeichnungen sind für das Management der Akiem Group von wesentlicher Bedeutung und dienen insbesondere der Aufrechterhaltung und dem Schutz des Vertrauens der Aktionäre. Alle Bücher und Konten der einzelnen Unternehmensbereiche müssen alle Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Ausgaben und sonstigen Transaktionen gemäß den Buchführungsgrundsätzen, -strategien und -gesetzen genau und vorschriftsmäßig wiedergeben.
  • Ordnungsgemäße Buchführung und Aufzeichnung sind von entscheidender Bedeutung, um Korruption und Betrug vorzubeugen. Alle Ausgaben, Zahlungen, Aufzeichnungen und Bücher müssen Verwendung und Art der Transaktionen genau wiedergeben.

 

Persönliche Integrität

 

Interessenkonflikte

 

Wenn Sie Ihrer Arbeit nachgehen, tragen Sie die Verantwortung für Ihr professionelles Auftreten sowie dafür, dass Geschäftsentscheidungen zum Wohle der Akiem Group getroffen werden, ohne jegliche persönliche Vorteile daraus zu ziehen.

Interessenskonflikte können in Situationen auftreten, in denen ein Risiko besteht, dass Ihre persönlichen Interessen mit den Interessen des Unternehmens in Konflikt geraten oder Sie beeinflussen. Sie müssen Ihre Vorgesetzten über jegliche persönliche Interessen informieren, auch über Nebentätigkeiten, Transaktionen oder Verbindungen, die Ihre Objektivität oder Professionalität in der Ausübung Ihrer Tätigkeit beeinträchtigen könnten.

Wichtig ist insbesondere:

  • Sie müssen Ihre Personalabteilung informieren und deren Genehmigung einholen, bevor Sie bei einer externen Organisation eine Nebenbeschäftigung oder Beratung annehmen oder für einen Vorstand bzw. Verwaltungsrat (oder eine vergleichbare Stelle) tätig werden;
  • Sie dürfen sich nicht an einer unmittelbar zu treffenden oder potenziellen Entscheidung beteiligen, bei der irgendeine persönliche Beziehung im Spiel ist. Falls Sie Zweifel haben, wenden Sie sich zur Erörterung des potenziellen Interessenskonflikts an die Rechtsabteilung, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

 

Insiderhandel

 

Die Akiem Group und ihre rechtlich selbständigen Einheiten tätigen regelmäßig Geschäfte mit privaten oder börsennotierten Unternehmen. Bei derartigen Geschäften könnten Sie als Teil ihrer Arbeit vertrauliche Informationen über eine Gesellschaft, einen Kunden oder Geschäftspartner erlangen. Sollten Sie über dergleichen Informationen verfügen, gilt der Kauf oder Verkauf von Aktien dieser Gesellschaft als Insiderhandel. Generell gilt, dass Insiderinformationen jegliches nicht öffentliche Wissen umfassen, das bestimmte Auswirkungen (positiv oder negativ) auf den Aktienpreis einer Gesellschaft haben kann, falls es an die Öffentlichkeit gelangt. So könnten zum Beispiel laufende Verhandlungen mit einem europäischen Lokomotivenhersteller über den Kauf einer signifikanten Zahl von Lokomotiven den Marktwert des Lieferanten beeinflussen, wenn er an der Börse notiert ist. Die Informationsweitergabe über das in Aussicht stehende Geschäft an externe Dritte kann als Insiderhandel angesehen werden.

Insiderwissen darf niemandem weitergegeben werden, der daraus Nutzen ziehen kann. Insiderhandel ist verboten.

 

Schutz und Entwicklung unserer Vermögenswerte

Die Reputation der Akiem Group hängt vom Auftreten jedes Einzelnen von uns ab. Besondere Aufmerksamkeit erfordern die sozialen Medien, wo sie Ihren eigenen guten Ruf und den der Akiem Group auf das Spiel setzen könnten. Denken Sie immer daran, dass alles, was Sie je im Internet schreiben, praktisch nie gelöscht werden kann.

 

Schutz der Ressourcen der Akiem Group

 

Die Unternehmensressourcen der Akiem Group sollen die Mitarbeiter der Gruppe bei der Erreichung der Geschäftsziele unterstützen. Missbrauch oder Verschwendung von Unternehmensressourcen, auch der Arbeitszeit, schaden uns allen und beeinträchtigen die betriebliche und finanzielle Leistungskraft der Akiem Group.

 

Schutz der Daten der Akiem Group

 

Alle die Akiem Group betreffenden nicht öffentlichen Daten müssen geschützt und vertraulich behandelt werden, selbst wenn keine formale Vertraulichkeitspflicht vorliegt. Vertrauliche Daten beinhalten alle nicht öffentlichen strategischen, finanziellen, technischen oder geschäftlichen Informationen der Akiem Group, ebenso wie alle geschäftlichen Informationen über Dritte (unsere Geschäftspartner, Kunden usw.).

IT-Geheimhaltung ist für Sie Pflicht, insbesondere Datenschutz und Datensicherheit. Auf IT-Systemen gefundene Daten (Hardware, Software, Netzwerke) sind entscheidend für unseren Geschäftserfolg und müssen geschützt werden.

 

Schutz der vertraulichen Daten der Mitarbeiter der Akiem Group

 

Wir treffen Maßnahmen zum Schutz der persönlichen Daten unserer Mitarbeiter. Persönliche Daten können u. a. von der Regierung zugewiesene Identifikationsnummern, Kontakt- und Geburtsdaten, finanzielle, medizinische und Vergütungsangaben, Leistungsbewertungen, Beförderungen oder sonstige beschäftigungsbezogene Daten umfassen.

Der Zugriff auf diese Datenarten ist berechtigten Einzelpersonen vorbehalten. Wir verwenden, bearbeiten und verfügen über diese Daten gemäß den geltenden Gesetzen. Alle relevanten Datenschutzanforderungen des jeweiligen Rechtssystems, in dem wir unser Geschäft ausüben, sind zu beachten.

 

Verantwortung

Wir erwarten, dass alle Beschäftigten und alle geschäftlichen Einheiten respektvoll und aufgeschlossen zusammenarbeiten. Wir fördern Teamwork und teilen Erfolge wie auch Niederlagen.

Unser aller Ziel muss es sein, die Ideen anderer anzuerkennen und den Beitrag anderer wertzuschätzen. Wir wollen zugewandt zuhören und, wenn nötig, die Informationen unter Wahrung der Geheimhaltung teilen.

Verantwortlich zu handeln bedeutet, transparent zu agieren, in der Lage zu sein, die Gründe von Entscheidungen vor dem Hintergrund Ihres Verantwortungsgebietes darzulegen.

 

 

Bedenken melden

Es liegt vollkommen im Interesse der Akiem Group, dass wir Mitteilung machen, wenn wir Hinweise haben oder vermuten, dass ein Vorgang gegen unseren Kodex oder unsere Grundsätze verstößt.

Der normale Mitteilungsweg für solche Vorfälle führt über Ihren Vorgesetzten. Sie können sich auch an die Leitung des Personalwesens wenden.

 

Warnhinweise

Jeder Mitarbeiter kann die dedizierte Informatenplattform anwenden. Außerdem kann es in Ihrem Land weitere Anlaufstellen geben wie z.B. Belegschaftsvertreter.

 

Unsere Marken

Akiem und mgw Service betreuen Operateure aus Bahnsektor und Industrie bei Erwerb und Instandhaltung ihrer Schienenfahrzeuge und halten ihnen den Rücken frei, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Mehr erfahren
Unsere Marken

Governance

Die Governance der Gruppe verkörpert die Interessen der Aktionäre, erfüllt die Missionen der Unternehmen der Gruppe und garantiert, dass strengste Normen eingehalten werden. Mehr erfahren
Governance